PRODUKTBESCHREIBUNG

Dieses elektronische Chronothermostat ermöglicht das Programmieren der Funktionsweise Ihres Heiz- und / oder Klimasystems während der gesamten Woche, um die gewünschte Temperatur zum gewünschten Zeitpunkt zu erzielen. Es folgen einige Hinweise, die es Ihnen erlauben, es einfach und sofort zu benutzen. Lesen Sie sie sorgfältig. Wir wünschen einen angenehmen Komfort!

ÜBEREINSTIMMUNG MIT DEN STANDARDS

EN 60730-1 und weitere Überarbeitungen
EN 60730-2-7
EN 60730-2-9

TECHNISCHE ANGABEN

Versorgung 2 Alkalibatterien 1,5V Typ LR6
Art des Verfahrens 1BU
Einstellungsfeld der Temperatur 6 ÷ 35°C
Temperaturfühler NTC 3%
Temperaturdifferenz 0,2K ÷ 0,4 K (@dT/dt = 1°C/15’)
Ausgang Wechselrelais
Schutzgrad IP20
Isolierungsklasse II
Software KLASSE A
Lagertemperatur 0° ÷ 60°C
Maximum operating temperature 50°C
Montage an der Wand
“AUTO” function - programming täglich/Wochenende/wöchentlich
“AUTO” function - Minimum programming interval 30'
“FROST-PROTECTION” function - override at 6°C with differential 2K Sì, esiste
Installation environment normale Umgebung
Temperaturgradient 1k/15min.
Kontaktleistung 8(2,5)A/250V~

SICHERHEITSVORSCHRIFTEN

Prüfen Sie vor dem Anschließen des Chronothermostats, ob die zu steuernde ABNEHMERLAST (Heizkessel, Pumpe, usw.) NICHT
ANGESCHLOSSEN IST und die VERSORGUNGSSPANNUNG DER IM UNTERTEIL DES GERÄTES ANGEGEBENEN ENTSPRICHT
(max. 250V~). (Abb. 3)

Abb. 3

Legende thermostatsteuerung

LEGENDE ZU DEN DISPLAY-ANZEIGEN (Abb. 1)

A = Anzeige des eingerichteten Programms
P = Wochentag
M = Cursorposition zum Einrichten des Programms
R = Programmierphase aktiv
O = Uhr
Q = Ermittelte Temperatur
N = Batterien leer
F = Ferienprogramm aktiv
E = Funktion Party aktiv
D = Funktion Pause Komfort aktiv
I = Komfort-Temperatu
H = Reduzierte Temperatur
C = Frostschutz aktiv
L = Automatisch
G = Manuelle Betriebsart
B = Anlage in Betrieb (Flamme in Kessel gezündet oder Klimaanlage aktiv)
S = Sommerbetrieb (Klimatisierung)/Winterbetrieb (Heizen)

Abb.1

LEGENDE DER BEDIENVORRICHTUNGEN DES CHRONOTHERMOSTATS (Abb. 2)

1 = Einrichten des Programms (prog)
2 = Wahl der Betriebsart ()
3 = Wahl der “Sonder”-Betriebsarten (F)
4 = Einrichten der Komfort-Temperaturt ()
5 = Einrichten der reduzierten Temperatur ()
6 = Ausgang (ESC)
7 = Einrichten SOMMER () / WINTER ()
8 = Reset-Taste (RESET)
9 = Drehgriff für Einstellungen und Bestätigung

Abb.2

Montage

ELEKTRISCHE ANSCHLÜSSE

Schließen Sie die Kabel der ABNEHMERLAST an die Klemmen Nr. 1 und Nr. 2 des Chronothermostats gemäß dem Schaltplan (Abb.
8) an.
U = Abnehmerlast
1 = Netzklemme
2 = Schließerklemme
3 = Öffnerklemme
Das Chronothermostat kann durch den Anschluss an eine telefonische GSM-Wählvorrichtung ferngesteuert werden.
Die Klemmen 6 und 7 dienen zum Anschluss der telefonischen GSM-Wählvorrichtung.
Siehe in der Dokumentation im Inneren des Zubehörteils telefonische GSM-Wählvorrichtung für die Montage-und
Gebrauchshinweise.

Abb.8

POSITIONIERUNG UND INSTALLATION

Installieren Sie das Chronothermostat fern von Wärmequellen (Heizkörper, Sonnenstrahlen, Küche), entfernt von Türen/Fenstern sowie
in einer Höhe von etwa 1,5 m vom Fußboden (Abb. 4).

Abb.4

KORREKTUR DER ERMITTELTEN TEMPERATUR

Sollte das Chronothermostat an einer Stelle der Wohnung installiert werden, an der die Umgebungstemperatur aus einem der soeben
genannten Gründe verfälscht wird, ist es möglich einen Korrekturfaktor bei der Messung anzuwenden:

  • Richten Sie die Jahreszeit WINTER ein.
  • Aktivieren Sie die Funktion FROSTSCHUTZ.
  • Betätigen und halten Sie die Taste ESC gedrückt: nach 20 s schaltet sich das Display vollständig aus, während nur die Temperaturanzeige eingeschaltet bleibt. Drehen Sie den Drehgriff, bis die richtige Temperatur angezeigt wird und bestätigen Sie den
    Vorgang dann durch Drücken auf den Drehgriff.
  • Lassen Sie die Taste ESC los.
  • Zur Befestigung an der Wand siehe die Abbildungen (Abb. 6, 7)

ACHTUNG:
Es wird empfohlen, die Installation des Chronothermostats unter genauer Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen und der gültigen
gesetzlichen Vorgaben vorzunehmen.

Abb.6
Abb.7

BESCHREIBUNG DER STEUERBEFEHLE UND DES BETRIEBS

EINRICHTEN DER PROGRAMMIERART (täglich/Wochenende/wöchentlich)

Das Chronothermostat kann für den Betrieb in drei verschiedenen Betriebsarten eingerichtet werden:

  • Wochenbetrieb: diese Betriebsart ermöglicht es, für jeden Wochentag ein spezifisches Programm zu erstellen.
  • Tagesbetrieb: diese Betriebsart ermöglicht es, einen “typischen” Tag zu programmieren, der während der gesamten Woche wiederholt
    wird.
  • Wochenendbetrieb: diese Betriebsart ermöglicht es, einen ersten “typischen” Tag für Montag bis Freitag sowie einen zweiten
    “typischen” Tag für das Wochenende (Sonnabend-Sonntag) zu programmieren

Zur Auswahl muss die entsprechende Brücke betätigt werden. Hängen Sie die Klinke mit Hilfe eines Schraubendrehers aus (Abb. 6).
Verschieben Sie die Brücke in die gewünschte Position (Abb. 5):

  • Position 1 Wochenbetrieb
  • Position 2 Wochenendbetrieb
  • Position 3 Tagesbetrieb

Verschließen Sie nach erfolgter Programmierung das Gerät wieder und hängen Sie dabei zuerst den linken Teil ein (Abb. 9a). Drücken Sie
den Deckel dann auf das Unterteil, wobei darauf zu achten ist, dass sich die Klinke am rechten Teil innerhalb des Deckels befindet (Abb.
9b). Drücken Sie die Reset-Taste (RESET), um die Änderung wirksam zu machen.

EINBAU DER BATTERIEN

Hängen Sie zum Einbau der Batterien die Klinke mit Hilfe eines Schraubendrehers aus (Abb. 6). Tauschen Sie die Batterien gemäß der auf
dem Produkt angegeben Richtung aus. Verschließen Sie das Gerät wieder und hängen Sie dabei zuerst den linken Teil ein (Abb. 9a).
Drücken Sie den Deckel dann auf das Unterteil, wobei darauf zu achten ist, dass sich die Klinke am rechten Teil innerhalb des Deckels
befindet (Abb. 9b). Richten Sie die Uhrzeit ein, wie im Kapitel “EINRICHTEN VON UHRZEIT UND TAG” beschrieben ist. Die Batterie hat
eine Dauer von etwa 1 Jahr.

AUSTAUSCH DER BATTERIEN

Beim Erscheinen des blinkenden Symbols ( ) zeigt an, dass die Batterien zur Neige gehen. Ab dem Aufleuchten des Symbols funktioniert das Chronothermostat für etwa 1 Monat richtig, dann nimmt es eine Störabschaltung vor und wird nur das nicht blinkende Symbol ( ) angezeigt. Zur Vorgehensweise beim Austausch der Batterien siehe im Kapitel EINBAU DER BATTERIEN.

Abb.6
Abb.5
Abb.9a – 9b

EINRICHTEN VON UHRZEIT UND TAG

Das Display zeigt die Wochentage und die Uhrzeit an, wobei die ersten beiden Ziffern (Stunden) blinken (Abb. 10).
Drehen Sie am Drehgriff zur Bestätigung.
Das Display zeigt die letzten Ziffern der Uhrzeit blinkend an. Drehen Sie am Drehgriff, um die Minuten einzurichten.
Betätigen Sie den Drehgriff zur Bestätigung.
Der Cursor des Tages beginnt zu blinken.
Drehen Sie am Drehgriff, um den Tag einzurichten.
Drehen Sie am Drehgriff, um den Vorgang zu bestätigen.

Anm.: Bei Betätigen der Taste ESC zu einem beliebigen Zeitpunkt wird die Programmierung beendet.

Abb.10

ÄNDERN VON UHRZEIT UND TAG

Betätigen Sie die Taste “Reset” und führen Sie die Anweisungen unter “EINRICHTEN VON UHRZEIT UND TAG” ein (Abb. 10).

Abb.10

EINRICHTEN DER JAHRESZEIT

Die Auswahl der Jahreszeit ist nur in der Betriebsart AUTO aktiv.
Bei Benutzung der Taste SOMMER/WINTER kann die Betriebsart des Chronothermostats gewählt werden.
WINTER = Funktionsweise als Heizkessel
SOMMER = Funktionsweise als Klimaanlage
Die Wahl der Jahreszeit bedingt die Wahl der aktivierbaren Temperaturstufen.
WINTER = 3 Temperaturstufen (TFrostschutz < TReduziert < TKomfort)
SOMMER = 2 Temperaturstufen (TKomfort < TSparbetrieb)
Alle Werte sind aktiv und beziehen sich nur auf die Jahreszeit, für die sie programmiert wurden.
Aus Gründen der Einfachheit wird bei den weiteren Anweisungen ausdrücklich auf die Jahreszeit WINTER Bezug genommen.

EINRICHTEN DER TEMPERATUREN

Das Chronothermostat steuert in der Jahreszeit WINTER drei Temperaturstufen:

  • TKomfort = Die ideale Temperatur während Zeiträumen, in denen man sich in der Wohnung aufhält
  • TReduziert = Die Temperatur für die Nacht oder Zeiträume, in denen die Wohnung unbelegt ist (z.B., wenn man viele Stunden arbeitet
    …).
  • TFrostschutz = Mindesttemperatur in der Wohnung zum Schutz der Anlage.
    (siehe im entsprechenden Abschnitt)

Zum Einrichten der dem Wochenprogramm zuzuweisenden Temperaturen:

  • Öffnen Sie die Klappe (Abb. 2).
  • Betätigen Sie die Taste Komfort-Temperatur ( ) um die Komfort-Temperatur zu ändern. Die Anzeige der zuvor eingerichteten Temperatur blinkt. Drehen Sie am Drehgriff, um die gewünschte Temperatur einzurichten.
    Betätigen Sie den Drehgriff zur Bestätigung, um zu bestätigen, bzw. „Esc“, um den Vorgang zu annullieren.
  • Betätigen Sie die Taste reduzierte Temperatur ( ) um die reduzierte Temperatur zu ändern. Die Anzeige der zuvor eingerichteten Temperatur blinkt. Drehen Sie am Drehgriff, um die gewünschte Temperatur einzurichten.
    Betätigen Sie den Drehgriff, um zu bestätigen, bzw. “Esc“, um den Vorgang zu annullieren.

Anm.: Ohne eine Einrichtung des Temperaturwertes innerhalb von 10“, verlässt das Chronothermostat die Funktion und kehrt zur
vorherigen Betriebsart zurück.

VORÜBERGEHENDE ÄNDERUNG DER TEMPERATUR.

(aktivierbar von AUTO, MAN, und SPEZIALFUNKTIONEN)
Außer den beiden Standard-Temperaturstufen ist es möglich, einen gewünschten, vorübergehenden Temperaturwert zu steuern.
Die Änderung des gewünschten Wertes ist nur für den aktiven Zeitraum wirksam und wird an dessen Ende gelöscht (d.h. beim ersten
Umschalten von TKomfort=>TReduziert oder umgekehrt).
Zum Aktivieren der Funktion genügt es, den Drehgriff zu betätigen: in der ersten Schaltstufe wird die eingerichtete Temperatur angezeigt
und mit den weiteren kann der neue Einstellwert geregelt werden.
Während des gesamten Zeitraums mit geänderter T, d.h. vorläufigem Auswahlstatus wird das blinkende Symbol °C angezeigt.
Betätigen Sie ESC, um diese vorübergehende Einstellung zu löschen.

Abb.2

EINRICHTEN DES PROGRAMMS

Das Chronothermostat zu programmieren heißt, den Tag in die Zeiträume TKomfort oder TReduziert zu unterteilen. Je nach der bei der
Einstellung durch die Positionierung der Brücke getroffenen Auswahl können drei verschiedene Situationen eintreten.

  • Öffnen Sie die Klappe und betätigen Sie die Taste “Prog”.

Das Display zeit die Meldung PROG, den Tag und das Programm des Tages an (Abb. 11).
Bei Auswahl von:

  1. Wochen-Modus:
    Durch Betätigen des Drehgriffs ist es möglich, den jeweils zu programmierenden Tag zu wählen.
  2. Wochenend-Modus:
    Durch Betätigen des Drehgriffs ist es möglich, die zu programmierende Gruppe von Wochentagen zu wählen.
    Erste Gruppe von Mo bis Fr und zweite Gruppe Sa und So.
  3. Tages-Modus:
    Es werden alle Wochentage als eine Lösung angeboten.

In allen drei Fällen muss zum Aufrufen der Programmierung der Drehgriff gedrückt werden.
Das Display zeigt den Tag oder die Tagesgruppe an, auf die die Programmierung Auswirkung hat. Gleichzeitig auf der Cursor zur Einrichtung () und im oberen Teil des Display wird das zuvor vorhandene Programm angezeigt (leuchtende Segmente = TKomfort, nicht leuchtende Segmente = TReduziert).

Abb.11

ERSTELLEN/ÄNDERN der Zeiträume mit TKomfort und TReduziert

Nach Auswahl des Tages / der Tagesgruppe blinkt der Cursor zur Positionierung (Abb. 12) und auf der Uhr erscheint die Uhrzeit 00:00.

Einrichten des gesamten Tages:
Bei Verwendung der Tasten (Komfort-Temperatur) oder (Reduzierte Temperatur) ist es jetzt möglich, die gewünschte Temperatur
für alle 24 Stunden des Tages in Abständen von 30 min einzurichten.
Bei Betätigung einer der beiden der Tasten wird die Uhr um 30’ weitergeschaltet, wobei im Programm (siehe waagerechte Leiste oben auf
dem Bildschirm) die durch die gedrückte Taste bezeichnete Betriebsart aktiviert wird. Beim Gedrückthalten der Taste erfolgt ein schnelles
Umschalten.
Einrichten nur eines Teils des Tages:
Drehen Sie bei 00:00 beginnend, den Drehgriff, bis auf der Uhr die Uhrzeit für den Beginn des Zeitraums erscheint, der programmiert /
geändert werden soll.
Verwenden Sie dann die Tasten  und  mit der gleichen Vorgehensweise, wie bei der Programmierung für den ganzen Tag
angegeben ist.

Beispiel: Erstellen eines Komfort-Zeitraums von 18:00 bis 22:00:

  • Drehen Sie den Drehgriff bis zum Erreichen von 18:00.
  • Betätigen und halten Sie die Taste Komfort-Temperatur ““ bis zum Erreichen von 22:00 gedrückt.
  • Betätigen Sie den Drehgriff zur Bestätigung oder regeln Sie mit dem Drehgriff eine neue Uhrzeit zum Einrichten eines weiteren
    Zeitraums.

Betätigen Sie nach dem Einrichten/Ändern der Komfort – und reduzierten Zeiträume den Drehgriff zur Bestätigung der neuen
Programmierung bzw. die Taste “Esc”, um die Änderungen zu annullieren.
Wiederholen Sie den Vorgang für die gewünschten Tage oder Tagesgruppen

Wenn mehrere Tage mit dem gleichen Programm programmiert werden sollen, kann der typische Tagesablauf auf andere kopiert werden.
Positionieren Sie dabei den Drehgriff auf dem zu kopierenden Tag, betätigen Sie PROG und halten Sie die Taste gedrückt. Um den
gewählten Tag beginnt der Auswahlrahmen zu blinken.
Drehen Sie, während Sie PROG gedrückt halten, den Drehgriff bis zur Auswahl des Tages (Verschieben des Rahmens), auf den das
Programm kopiert werden soll und bestätigen Sie durch Drücken auf den Drehgriff.
Jetzt kann die Taste PROG losgelassen oder ein weiterer Tag gewählt werden, um den Kopiervorgang fortzusetzen.
Die Kopierfunktion ist nur im Wochenend- oder Wochenmodus aktiv.

Betätigen Sie nach Beendigung der Programmierung „Esc”, um den Vorgang zu verlassen.

Abb.12

AUTOMATISCHER BETRIEB (Abb.13)

Bei Auswahl des AUTOMATISCHEN Betriebs steuert das Chronothermostat die Raumtemperatur entsprechend dem eingerichteten Programm.
Betätigen Sie die Taste () bis zum Erscheinen des Symbols AUTO.
Drehen Sie, wenn die eingerichtete Temperatur vorübergehend verändert werden soll, am Drehgriff. Das Chronothermostat behält die
gewählte neue Temperatur bis zum nächsten Wechsel des Zeitraums bei (vom Zeitraum TKomfort zum Zeitraum TReduziert oder umgekehrt).

Abb.13

MANUELLER BETRIEB (Abb.14)

Bei Auswahl des MANUELLEN Betriebs steuert das Chronothermostat die Raumtemperatur, indem es zu jeder Tageszeit den eingerichteten
Wert einhält.


Betätigen Sie die Taste bis zum Erscheinen des Symbols MAN. Die vorab auf dem Chronothermostat eingerichtete Temperatur beträgt 20°C (im Sommerbetrieb 25°C). Drehen Sie den Drehgriff, wenn die Temperatur verändert werden soll.

Anm.: Bei jedem Verlassen der manuellen Betriebsart wird die eingestellte Temperatur gelöscht. Bei nachfolgender Wiederaufnahme des manuellen Betriebs nimmt die eingerichtete Temperatur einen Wert von 20°C an.

Abb.14

FROSTSCHUTZ-BETRIEB (Abb. 15)

Bei Auswahl des FROSTSCHUTZ-Betriebs steuert das Chronothermostat die Raumtemperatur so, dass sie nicht unter 6°C sind. Dadurch werden die Leitungen vor einem Einfrieren während langer Abwesenheit von der Wohnung geschützt. Der Wert von 6°C kann nicht
geändert werden.
Betätigen Sie die Taste bis zum Erscheinen des Symbols .

Abb.15

FERIENPROGRAMM

Das Programm “Ferien” dient für eine lange Abwesenheit von der Wohnung: es verhindert, dass die Raumtemperatur unter 6°C sinken
kann, wobei es im Unterschied zum FROSTSCHUTZ-Betrieb möglich ist, den Neustart des Komfort-Status ausreichend vorzeitig zum Tag der Rückkehr zu programmieren, so dass man die Wohnung bei der Ankunft bereits bei TKomfort vorfindet.


Betätigen Sie die Taste „F“ bis zum Erscheinen des Symbols . Drehen Sie den Drehgriff, um den Ferienzeitraum einzurichten. Dadurch kann das Chronothermostat den Betrieb in der AUTOMATISCHEN Betriebsart um 00:01 Uhr des oben eingerichteten Tages wieder
aufnehmen.
Die maximale Dauer der Ferienzeit beträgt 99 Tage. Immer um Mitternacht verringert der Zähler die verbleibenden Tage um 1 Einheit.
Hat der Zähler Null erreicht, wird das verwendete Programm aktiviert.
Betätigen Sie den Drehgriff zur Bestätigung bzw. “Esc”, um den Vorgang zu annullieren.
Die reduzierte Temperatur des Ferien-Programms kann durch Betätigen des Drehgriffs innerhalb des Bereichs von 6-15°C eingerichtet
werden. Der neue Wert bleibt bis zum Ablauf des Ferien-Zeitraums aktiv. Siehe auch im Abschnitt “Vorübergehende Veränderung der
Temperatur”.


Betätigen Sie die Taste “Esc”, um die Betriebsart “Ferien” vorzeitig zu unterbrechen.

PROGRAMMIERUNG DES KOMFORT-PAUSE

Das Programm “Komfort-Pause” dient dazu, die Heizung für kurze Zeiträume während des Tages bis zu maximal 24 Stunden
auszuschalten, wie zum Beispiel bei einer kurzen Abwesenheit von der Wohnung oder während des Lüftens bei der häuslichen Reinigung.
In dieser Phase verwendet das Chronothermostat den im Programm eingerichteten Wert für die reduzierte Temperatur.

Betätigen Sie die Taste “F“ bis zum Erscheinen des Symbols . Drehen Sie am Drehgriff, um die Uhrzeit für das Ende des Zeitraums zu wählen. Der gewählte Zeitraum wird durch das Blinken der Segmente angezeigt. Betätigen Sie den Drehgriff, um zu bestätigen, bzw.
“Esc“, um den Vorgang zu annullieren.
Sollte der geänderte Zeitraum Mitternacht einschließen, blinde auf dem Display auch die Segmente nach 00:00 bezüglich des darauf
folgenden Tages. Nach Ablauf der entsprechenden Stunde kehrt das entsprechende Segment wieder zur normalen Anzeige zurück.
Jedoch ist es auch möglich, den eingerichteten Wert innerhalb des Temperaturbereichs von 6÷35°C durch Drehen des Drehgriffs zu
verändern. Der neue Wert bleibt bis zum Ende des eingerichteten Zeitraums aktiv. Siehe auch im Abschnitt “Vorübergehende Änderung
der Temperatur”.

Betätigen Sie die Taste “Esc”, um die Betriebsart “Zeitraum Komfort-Pause” vorzeitig zu unterbrechen.

PROGRAMMIERUNG DES ZEITRAUMS “PARTY”

Das Programm “Party” dient dazu, den Zeitraum mit TKomfort über die normale Dauer hinaus zu verlängern.
Es wird außerdem genutzt, wenn die Wohnung während eines Zeitraums mt TReduziert vorübergehend beheizt werden soll.


Betätigen Sie die Taste “F“ bis zum Erscheinen des Symbols . Drehen Sie am Drehgriff, um die Uhrzeit für das Ende des Zeitraums zu wählen. Der gewählte Zeitraum wird durch das Blinken der Segmente angezeigt. Betätigen Sie den Drehgriff zur, um zu bestätigen, bzw.
“Esc“, um den Vorgang zu annullieren.
Sollte der geänderte Zeitraum Mitternacht einschließen, blinde auf dem Display auch die Segmente nach 00:00 bezüglich des darauf
folgenden Tages. Nach Ablauf der entsprechenden Stunde kehrt das entsprechende Segment wieder zur normalen Anzeige zurück.
In dieser Phase verwendet das Chronothermostat den Wert der Komfort-Temperatur, der im Programm
 () eingerichtet ist.
Jedoch ist es auch möglich, den eingerichteten Wert innerhalb des Temperaturbereichs von 6÷35°C durch Drehen des Drehgriffs zu
verändern. Der neue Wert bleibt bis zum Ende des eingerichteten Zeitraums aktiv.
Siehe auch im Abschnitt “Vorübergehende Änderung der Temperatur”.


Betätigen Sie die Taste “Esc”, um die Betriebsart “Party-Zeitraum” vorzeitig zu unterbrechen.

RESET-TASTE

Die RESET-Taste dient zur Programmierung der Uhrzeit und des Wochentages.
Sie muss nach Versetzung der Brücke zur Programmauswahl gedrückt werden.
Außerdem muss sie bei Funktionsstörungen am Chronothermostat betätigt werden.
Beim Drücken der Taste RESET (mit einer Bleistiftspitze) führt das Instrument eine “Autotest”- Phase durch, während der für einige
Sekunden alle Segmente des Displays leuchten.

Die Betätigung der Taste RESET:

  • Ändert nicht die Einstellungen des aktivierten Programms.
  • Ändert nicht die eingerichteten Temperaturen (Komfort und reduziert).
  • Setzt die Uhr und den Wochentag zurück.
  • Setzt alle anderen genutzten Funktionen (Programmierung des getakteten Zeitraums, Ferienprogramm) zurück.

Problemlösung

Problem

Das Gerät schaltet sich nicht ein

Mögliche ursache
  1. Batterien leer
  2. Batterien falsch eingesetzt
  3. Falscher Kontakt
Lösung
  1. Tauschen Sie die Batterien aus
  2. Prüfen Sie die richtige Polarität
  3. Drücken Sie die Reset-Taste
Problem

Die Anlage schaltet sich nicht/nicht zur festgelegten Uhrzeit ein

Mögliche ursache
  1. Falsche Anschlüsse
  2. Einrichtung des Programms falsch
  3. Betriebsart FROSTSCHUTZ oder Ferien-Programm aktiv
  4. Einrichtung der aktuellen Uhrzeit falsch
  5. Jahreszeit falsch
Lösung
  1. Prüfen Sie die Anschlüsse der Lastdrähte zu den Klemmen des Chronothermostats
  2. Prüfen Sie die genaue Übereinstimmung der im Programm eingerichteten Uhrzeit
  3. Deaktivieren Sie die betreffende Funktion
  4. Prüfen Sie die Genauigkeit der Uhrzeit und des Tages und programmieren Sie sie gegebenenfalls neu
  5. Prüfen Sie, ob auf dem Display das “Igloo”-Symbol erscheint (beim
    Anschluss an einen Heizkessel) oder
    das “Schirm”-Symbol (beim Anschluss an eine Klimaanlage)
Problem

Die angezeigte Raumtemperatur entspricht nicht der eigentlichen

Mögliche ursache
  1. Falsche Positionierung des Chronothermostats im Raum
  2. Luftstrom von der Rohrleitung, die die Drähte der Anlage zum Chronothermostat führt
Lösung
  1. Beachten Sie die Hinweise im Abschnitt “POSITIONIERUNG”
  2. Versiegeln Sie die Rohrleitung, um warme oder kalte Luftströme zu vermeiden
Problem

Auf dem Display erscheint

Mögliche ursache

Batterien leer

Lösung

Tauschen Sie die Batterien aus

Problem

Das Gerät verhält sich “ungewöhnlich”

Mögliche ursache

Keine Alkalibatterien

Lösung

Verwenden Sie Alkalibatterien vom
Typ LR6

HINWEIS: Verändern Sie bei Störungen keinesfalls einen Teil des Produktes, sondern verständigen Sie den technischen Kundendienst.

Erfragen Sie Informationen

Wenn Sie Probleme mit der Installation feststellen oder Meldungen bezüglich des Handbuchs auftreten, können Sie sich an den Kundendienst wenden, um es anzufordern, indem Sie das folgende Formular ausfüllen.